Was ist Polarity?

Polarity ist eine eidgenössisch anerkannte Methode der Komplementärtherapie und wird von 4 Säulen "getragen", durch die es möglich ist, den Menschen in seiner Ganzheit zu begleiten und zu unterstützen.

Diese sind die Innere Achtsamkeit, Körperarbeit, in der Regel am bekleideten Klienten, Polarity Yoga und Ernährung. Je nach Thema kann die eine oder andere Säule mehr gewichtet sein. Nicht bei jeder Sitzung werden alle Säulen mit einbezogen, sind aber jeder Zeit mir als Therapeutin präsent und ich kann auf sie zurückgreifen, wenn es angezeigt ist.

In unseren Körpern bewegt sich die Energie zwischen zwei Polen. Kann sie frei und ungehindert fliessen, dann fühlen wir uns vital und ausgeglichen. Gerät sie allerdings ins Stocken, kann es zu einer fehlenden Vitalität, Unwohlsein und körperlichen Beschwerden kommen. Sogenannte Energieblockaden entstehen zunächst auf mentaler Ebene und verfestigen sich dann in der Materie, sprich auf Körperebene. D.h. wenn wir beispielsweise ständig in Angst leben und uns sorgen, wird sich dies auch im Körper bemerkbar machen.

Polarity nimmt Bezug zu den Elementen Äther, Luft, Feuer, Wasser und Erde. Für einen ungehinderten, harmonischen Fluss im Körper, ist es wichtig, dass die Elemente zueinander in Balance stehen.

Dem Begründer dieser Methode, Dr. Randolph Stone ist es gelungen sein Wissen aus der westlichen Medizin mit östlichen Heilmethoden und deren Philosophien in Polarity miteinander zu verbinden.

Es entstand eine Therapieform, die schier unerschöpflich scheint, in der Vielfalt ihrer Möglichkeiten, Menschen ganzheitlich auf ihrem Weg und in ihrer aktuellen Situation zu begleiten.