Das innere Kind

Es gibt Bedürfnisse, die als Kind oder Jugendlicher vielleicht nicht genügend gestillt wurden, wie z. B.  Sicherheit, Geborgenheit oder  Zuwendung.

Als Erwachsener kann es zu Problemen kommen, die auf diesen Mangel zurückzuführen sind.

Es sind Verletzungen aus der Vergangenheit, die auch heute noch prägend sein können und einen grossen Einfluss auf das aktuelle Erleben haben.

Durch die "Arbeit mit dem Inneren Kind" ist es möglich, die unbewussten, verletzten Anteile in uns, welche sich störend auswirken, bewusst zu machen und zu verarbeiten. 

 

Genauso gibt es auch ein gesundes inneres Kind, welches uns wieder mit vergessen gegangenen Aspekten in Verbindung bringen kann. So können wir z.B. wieder in Kontakt kommen mit der Lebensfreude oder dem Gefühl der Leichtigkeit die wir als Kind hatten. Diese wiedergewonnene Qualität, durch die "Arbeit mit dem Inneren Kind", kann uns dann als innere Ressource im Hier und Jetzt dienen.